Frederick Brütting informiert sich bei Papier Geiger

Die geschäftsführenden Gesellschafter Sebastian Geiger, Florian Geiger und Peter Geiger haben Frederick Brütting am Stammhaus der Geiger GmbH & Co KG in Hofherrnweiler begrüßt. Am Beginn des Besuchs stand ein Rundgang durch den Betrieb. Dabei konnte eine moderne Stanzmaschine besichtigt werden, die es ermöglicht, Verpackungen aus Kartonage umweltfreundlich passgenau zuzuschneiden, um so unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden. Im weiteren Verlauf des Rundgangs wurde deutlich, wie effektiv das große Hochregallager mit zehntausenden Papierprodukten organisiert wird. Geiger setzt dabei bis heute auf eine eigene Logistik mit eigenen LKW, um die Ware schnell zu den Kunden in ganz Süddeutschland zu transportieren. Im anschließenden Gespräch zwischen dem Bewerber um das Amt des Aalener Oberbürgermeisters Frederick Brütting und den Herren Geiger wurden mögliche weitere Investitionen am Standort Aalen, die Fachkräftesituation und die Zukunft des Handels in der Stadt diskutiert. „Den besonderen Wert eines soliden Familienunternehmens kann man beispielhaft am kontinuierlichen Wachstum von Papier-Geiger am Aalener Standort ablesen“, so Frederick Brütting. Hier sei es ganz besonders gut gelungen, nachhaltig zu wirtschaften und der nächsten Generation im Unternehmen Verantwortung zu übertragen, so Frederick Brütting, der sich für die Einblicke in das Unternehmen herzlich bedankte.

 

Die Papiergroßhandlung wurde 1949 durch Karl-Heinz Geiger gegründet. Seit 1986 ist sie eine feste Größe in Hofherrnweiler mit mittlerweile ca. 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.