Frederick Brütting besucht das „Petro“

Frederick Brütting und Manuel Graf im Petro

Petro Fitness und Reha in der Alten Heidenheimer Straße ist ein echter Traditionsbetrieb in Aalen. Leider stehen auf Grund der Corona-Pandemie die Fitnessgeräte im Moment still. Geschäftsführer Manuel Graf und Frederick Brütting haben sich im leeren Studio getroffen, um über die Situation der Gesundheits- und Fitnessbranche zu sprechen. Manuel Graf zeigte sich verärgert darüber, dass von manchen Politikern Fitnessstudios als reines Freizeitvergnügen abgetan werden. „Für viele unserer Mitglieder ist das Training ein wichtiger Beitrag zu ihrer Gesundheit. Auf Reha-, Rücken- und Kreislauftraining kann man langfristig nicht verzichten.“ so Manuel Graf.

 

Frederick Brütting, der das „Petro“ auch als früherer langjähriger Kunde kennt, fordert von der Landespolitik klare Regeln für die bevorstehende Öffnung. „Es wäre für die Beschäftigten und Kunden gut, wenn man jetzt endlich Klarheit schaffen würde, welche Regeln und Hygienekonzepte bei fallenden Inzidenzen angewendet werden müssen. Die ständige Unsicherheit ist eine unnötige Belastung für alle Beteiligten in der Fitness- und Rehabranche“, so Brütting.