Vereine stärken und fördern

Frederick Brütting mit dem Vorstand der Aalener Sportallianz e.V

Über 360 Vereine gibt es in Aalen und den Ortsteilen. Frederick Brütting hat den Vorsitzenden dieser zahlreichen Aalener Vereine geschrieben. „Ich möchte damit zeigen, dass mir die ehrenamtliche Arbeit sehr wichtig ist und ich den vielen Engagierten eine große Wertschätzung entgegenbringe. Und das gerade in einer Zeit, die Vereinsarbeit vor besondere Herausforderungen stellt“, betont Frederick Brütting.

 

Dies sei aber nur der Auftakt gewesen. Er möchte mit den Vereinen in einen Dialog darüber kommen, wie man in Aalen Vereinsarbeit weiter stärken und fördern kann. In den bisherigen Gesprächen habe sich gezeigt, dass viele Vereine die Phase ohne Übungsbetrieb gut nutzen, um neue Konzepte für die Zeit nach der Pandemie zu entwickeln.

 

„Ich bin selbst ein Vereinsmensch. Im Sportverein in Elchingen war ich Jugendvertreter und Übungsleiter. Auch heute gebe ich noch Kindertraining im Judozentrum Heubach. Beim Deutschen Roten Kreuz bin ich Ortsvereinsvorsitzender und beim Freundeskreis für Wohnsitzlose Aalen seit vielen Jahren treues Mitglied. Ich kann alle nur zu ehrenamtlichem Engagement motivieren. Bleiben Sie ihrem Verein gerade jetzt in der Corona-Pandemie treu und kündigen Sie bitte nicht ihre Mitgliedschaft“, so der Aufruf von Frederick Brütting.

 

Die Bedeutung von Vereinen wird nach Ansicht des Heubacher Bürgermeisters gerade nach der Corona-Pandemie steigen. „Wir brauchen Orte und Anlässe, an denen man wieder zusammenkommen und Gemeinschaft erleben kann. Insbesondere für Kinder und Jugendliche sind gute Angebote nun wichtiger als je zuvor, um Bewegung, Musik, ehrenamtliches Engagement und Solidarität zu lernen“, so Brütting.